• Trainingsraum
  • Vojta
  • Therapie
  • Therapie
  • Therapie
  • unser Team

Bei craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) handelt es sich um eine Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Fehlregulationen machen sich durch Schmerzen der Kaumuskulatur, Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Panikattacken (Herzrasen) und Stress im Alltag bemerkbar machen. Die Craniomandibuläre Dysfunktion wird deshalb in manchen Fällen durchaus auch als Ursache und Folge von Stress betrachtet.

Mit Lockerungs- und Dehnungsübungen wirkt Ihr CMD Therapeut direkt auf Ihre Kaumuskulatur ein. Wir können Ihre gestauchten Kiefergelenke entlasten und verkürzte Gelenkkapseln dehnen. Die physiotherapeutische Behandlung trägt dazu bei, den Einfluss Ihrer überlasteten Haltehilfsmuskulatur im Nackenbereich auf die Anspannung der Muskulatur im Kauorgan zu reduzieren. 

Wir zeigen ihnen Entspannungsübungen für zu Hause und geben Tipps zur Vorbeugung.

Es ist von Vorteil, wenn dies in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden stattfindet.